Read ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) by Audre Lorde Free Online


Ebook ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) by Audre Lorde read! Book Title: ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes)
The author of the book: Audre Lorde
Edition: Unrast Verlag
Date of issue: September 30th 2014
ISBN: No data
ISBN 13: No data
Language: English
Format files: PDF
The size of the: 624 KB
City - Country: No data
Loaded: 2747 times
Reader ratings: 7.1

Read full description of the books:



In ZAMI erschafft die afroamerikanische Dichterin eine neue Form, die Mythobiografie, eine Verknüpfung von Elementen aus Autobiografie, Mythologie und Historie - und schafft auf diese Weise neue Zugänge zur Entdeckung weiblicher Identität. Zami ist auf der Karibikinsel Carriacou, der Heimat von Lordes Mutter, ein Begriff für die Liebe und Freundschaft unter Frauen. In Lordes Lebensgeschichte spielen Carriacou und Grenada, Orte von Licht, Sonne und Frauenzentriertheit, eine ebenso bestimmende Rolle wie Harlem, der amerikanische Rassismus, die McCarthy Ära und das New Yorker Künstler- und Lesbenmilieu der fünfziger Jahre.

Audre Lorde wächst im New Yorker Harlem als dritte Tochter von Einwanderern aus der Karibik auf. Stolz und mütterliche Abschirmung hindern die Eltern, rassistische Diskriminierung als System zu erklären, sie verstehen sie als Unzulänglichkeiten nicht ernstzunehmender Mitmenschen. Mit 17 Jahren löst sich Lorde von der Familie und bewegt sich in einer Gruppe junger, unkonventioneller Frauen. Die McCarthy Ära bricht an und sie ist u.a. in Aktivitäten gegen die Verurteilung der Rosenbergs engagiert. Lordes lebendige Schilderung der New Yorker Lesben-Subkultur der fünfziger Jahre ist ein Stück feministischer Geschichtsschreibung. Lorde entwickelt ihre Identität als Schwarze Lesbe aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer lesbischen Community, die vornehmlich weiß und oft rassistisch ist und einer Schwarzen Community, die häufig sexistisch und homophob ist.
Schwarz und lesbisch erlebt Lorde trotz der Spannungen gesellschaftlichen Ursprungs nicht als polare Dualitäten sondern als sich überlappende Einheiten. In Zami werden Anderssein und Unterschiedlichkeiten für Lorde zur Quelle ihrer Stärke und zur Grundlage ihres Aufrufs Anderssein und Unterschiede konstruktiv zu nutzen.


Download ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) PDF ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) PDF
Download ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) ERUB ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) PDF
Download ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) DOC ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) PDF
Download ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) TXT ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) PDF



Read information about the author

Ebook ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) read Online! Lorde's poetry was published very regularly during the 1960s — in Langston Hughes' 1962 New Negro Poets, USA; in several foreign anthologies; and in black literary magazines. During this time, she was politically active in civil rights, anti-war, and feminist movements. Her first volume of poetry, The First Cities (1968), was published by the Poet's Press and edited by Diane di Prima, a former classmate and friend from Hunter College High School. Dudley Randall, a poet and critic, asserted in his review of the book that Lorde "does not wave a black flag, but her blackness is there, implicit, in the bone."

Her second volume, Cables to Rage (1970), which was mainly written during her tenure at Tougaloo College in Mississippi, addressed themes of love, betrayal, childbirth and the complexities of raising children. It is particularly noteworthy for the poem "Martha", in which Lorde poetically confirms her homosexuality: "[W]e shall love each other here if ever at all." Later books continued her political aims in lesbian and gay rights, and feminism. In 1980, together with Barbara Smith and Cherríe Moraga, she co-founded Kitchen Table: Women of Color Press, the first U.S. publisher for women of colour. Lorde was State Poet of New York from 1991 to 1992.

Read More




Reviews of the ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes)


FRANKIE

A hard, shocking, but extremely useful book that makes you think!

JAMIE

A book that leaves a whole bunch of emotions after reading

AVA

A wonderful piece

ARCHIE

I keep this book in my hand and feel so happy.

TILLY

Why do you need to drive a phone?




Add a comment




Download EBOOK ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) by Audre Lorde Online free

PDF: zami-eine-neue-schreibweise-meines-namens-eine-mythobiografie-insurrection-notes.pdf ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) PDF
ERUB: zami-eine-neue-schreibweise-meines-namens-eine-mythobiografie-insurrection-notes.epub ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) ERUB
DOC: zami-eine-neue-schreibweise-meines-namens-eine-mythobiografie-insurrection-notes.doc ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) DOC
TXT: zami-eine-neue-schreibweise-meines-namens-eine-mythobiografie-insurrection-notes.txt ZAMI: Eine neue Schreibweise meines Namens. Eine Mythobiografie (insurrection notes) TXT